Header_Medizin_Gesundheit_r

Medizin und Gesundheit

Auf alle Einflüsse des Gesundheitswesens gut vorbereitet sein

Patient_Arzt_KrankenhausAktuelle Megatrends wie Globalisierung, Bevölkerungswachstum und Nachhaltigkeit haben einen starken Einfluss auf alle industriellen Domänen, wirken aber in besonderem Maße auf das Gesundheitswesen. Hierbei sind alle am Gesundheitssystem beteiligten Bereiche betroffen: angefangen bei medizinischen Versorgungseinrichtungen wie Arztpraxen oder Krankenhäusern über Anbieter und Hersteller von Pharmazeutika, biotechnologischer oder medizintechnischer Produkte einschließlich Lieferanten und Forschungsinstitutionen bis hin zu Versorgungsträgern wie Kranken- und Sozialkassen. Dazu kommen noch regulierende Institutionen wie die „CE-Zeichen“ vergebenden benannten Stellen in Europa oder die FDA in den USA, die gerade im Bereich von Life Sciences und Healthcare starke kontrollierende Funktionen ausüben und deren Einflussnahme in den kommenden Jahren noch zunehmen wird.

Mit diesen Trends einher geht ein stetig zunehmender Kostendruck, dem alle zuvor genannten Bereiche in gleicher Weise ausgesetzt sind. Um diesem adäquat zu begegnen und den eigenen wirtschaftlichen Bestand abzusichern, gilt für alle Beteiligten heute mehr als je zuvor, die eigenen Arbeitsabläufe zu optimieren und die Kosten zu senken. Gleichzeitig wird in vielen Bereichen angestrebt, durch eine hohe Innovationsfähigkeit auch das eigene Leistungsangebot zu verbessern und an die fortwährenden technologischen Entwicklungen anzupassen.

Dass diesem hohen Handlungsdruck auch ein hohes Potential gegenüber steht, zeigt die Tatsache, dass alleine in Deutschland mehr als ein Zehntel des BIPs auf das Gesundheitswesen entfällt, Tendenz steigend. Schon jetzt setzen viele Unternehmen auf dieses Wachstum. Entsprechend gehören die Medizintechnik sowie die Pharma- und Biotechnologiebranche zu den mit Abstand innovationsstärksten Branchen in Deutschland mit den meisten Patentanmeldungen. Damit liegt der Bereich Life Sciences laut des Schlussberichts „Nationaler Strategieprozess – Innovationen in der Medizintechnik“ noch deutlich vor der Automobilbranche.

Innovationen als Motor im Gesundheitswesen

VernetzungIdeen für Innovationen trotz strenger Vorschriften und komplizierter Erstattungsmodi nachhaltig umzusetzen ist für Organisationen aus dem Life Sciences und Healthcare-Bereich eine der größten Herausforderungen. Eine durchgängige Kommunikation sowie Methoden und Werkzeuge für die Ideenentwicklung, den nachvollziehbaren Austausch von Wissen und eine systematische Unterstützung der produktbezogenen Prozesse geben hierfür Handlungsmöglichkeiten vor.

In Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern haben wir es uns zum Ziel gesetzt, unsere Kunden aus den Bereichen Medizintechnik, Pharmazie und Gesundheitsmanagement erfolgreich zu machen.

Aktuelle Themen

Krankenhaus 2.0 – Innovationsreserven für den Patientennutzen mobilisieren

pr_Innovationsmanagement_Krankenhaus_r

Jedes medizintechnische Produkt und dessen Einsatz im klinischen Betrieb, ja sogar alltägliche Abläufe in Krankenhäusern bergen erhebliche Potenziale für Innovationen und Prozessverbesserungen. Dass auch jede Idee eines einzelnen Mitarbeiters Großes bewirken kann, zeigt ein Beispiel unseres Softwarepartners Induct. Eine Krankenschwester für Anästhesie in Dänemark ist bei Ihrer täglichen Arbeit auf die Idee gekommen, Neugeborene über einen Schnuller mit Sauerstoff zu versorgen, anstatt die Sauerstoffschläuche separat zu befestigen.

Über die Innovationsplattform Induct konnte aus der kleinen Idee eine bahnbrechende Innovation werden, von der sowohl medizinische Einrichtungen als auch die kleinen Patienten profitieren.

Es kommt also nicht nur darauf an, Ideen von möglichst vielen Beteiligten einzusammeln und zu bewerten. Wichtig ist vor allem, Wissens- und Innovationsprozesse durchgängig zu unterstützen, von der Idee bis hin zum marktfähigen Produkt. Auch Elemente des Qualitäts- und Risikomanagements müssen einbezogen werden. Unsere Experten aus dem Bereich Gesundheitswesen helfen Ihnen dabei, Ihre Innovationsfähigkeit zu stärken und Ihre Prozesse zu verbessern.

Erfahren Sie mehr über Agiles Innovationsmanagement für Krankenhäuser!

Durch Einführung offener Innovationskanäle und Gründung einer  „Ideenklinik“ ist es dem Klinikum Aalborg gelungen, innerhalb von 3 Jahren Verbesserungen in zweistelliger Millionenhöhe zu erzielen. Früher kamen die Ideen ausschließlich von Wissenschaftlern. Heute erhält die Klinik zusätzlich Ideen aus allen Bereichen, von Pflege und anderem Personal, von Patienten und Zulieferern. Dadurch wurde völlig neues Verbesserungspotenzial hinsichtlich Kosteneinsparung und Effizienzsteigerung mobilisiert.

Strenge Regularien für Medizinprodukte müssen Innovation nicht behindern

Viele Medizinproduktehersteller investieren regelmäßig in neue Innovationen. Dass sich dieser Einsatz lohnt, ist unumstritten. Nach Angaben von Branchenverbänden erzielt die Medizintechnik in Deutschland insgesamt etwa ein Drittel des eigenen Umsatzes mit Produkten, die jünger als drei Jahre sind. Und nur durch diesen hohen Innovationsanteil konnte die Medizintechnik die jüngste Weltwirtschaftskrise weitgehend unbeschadet überstehen. In den letzten Jahren haben sich zudem die USA, sowie Asien und der Mittlere Osten in rasanter Geschwindigkeit zu den Hauptauslandsmärkten entwickelt.

Innovationsinvestitionen in der Medizintechnik führen jedoch nicht immer zum Erfolg. Zu wenige Ideen und Patente, die von den Unternehmen angemeldet werden, können erfolgreich in Innovationen umgewandelt werden und schaffen den Sprung in den Markt. Ein wesentlicher Grund dafür sind die strengen nationalen und internationalen Regularien wie das MPG (Medizinproduktegesetz) bzw. die Novelle der korrespondierenden EU-Verordnung sowie durch die FDA (U.S. Food and Drug Administration). Durch sie ist der Rahmen, in dem sich Innovationen bewegen dürfen, genauestens abgesteckt.

Für den nachhaltigen Erfolg von Medizinprodukteherstellern ist es ausschlaggebend, dass der Spagat zwischen Innovationen und Regularien gemeistert wird. Hier setzen moderne PLM-Lösungen an. PLM steht für Produkt-Lebenszyklus-Management und beschreibt einen strategischen Ansatz, mit dem produktdefinierende Informationen gemeinschaftlich (kollaborativ) generiert, verwaltet, verteilt und genutzt werden. Die beteiligten Mitarbeiter haben Zugriff auf alle aktuellen, für sie relevanten Informationen. Gleichzeitig werden Entwicklungsabläufe entsprechend der Regularien klar vorgegeben und die Dokumentation der Ergebnisse unterstützt. Dies bezieht sich auf alle Phasen des Produktlebens und reicht vom Anforderungsmanagement über Systementwurf, Pflichtenhefterstellung, Konstruktion, Testen und Konformitätsbewertung bis hin zur Serienfertigung. In den darauf folgenden Phasen kann PLM auch für Aufgaben wie Produktbeobachtung, Serviceunterstützung und Issue-Management eingesetzt werden. Seine volle Leistungsfähigkeit spielt PLM aus, wenn auch Querschnittsaufgaben wie Projektmanagement, Qualitätsmanagement, Risikomanagement und Dokumentenverwaltung unterstützt werden.

PLM unterstützt die Entwicklung neuer Produkte auch dadurch, dass die potentiellen Endanwender, angefangen vom Arzt oder Pflegekraft bis hin zum Patienten entlang des gesamten Produktlebenszyklus einbezogen werden können. Die Integration der unterschiedlichen Anwender oder Fachkräfte kann entscheidend sein. Sie wissen aus der Praxis am besten, welche Veränderungen beispielsweise ein medizinisches Gerät noch praktischer oder sicherer machen können. Hilfreich sind dabei realitätsnahe 3D-Darstellungen. Sie

  • erhöhen deutlich das Verständnis,
  • verbessern den Informationsaustausch,
  • vermeiden spätere Fehlbedienungen und
  • tragen dadurch zur besseren Nutzbarkeit (Usability) und geringerem Risiko bei.

Die Medizintechnik ist ein sehr komplexes Gebiet, das den Mitarbeitern viel abverlangt. Mehr denn je ist es entscheidend, dass Mitarbeiter bestmöglich unterstützt werden, sodass sich diese auf ihre Kernaufgaben konzentrieren und innovative Produkte entwickeln können. Unsere Experten aus dem Bereich Medizinprodukte helfen Ihnen dabei, die Innovationsfähigkeit Ihrer Mitarbeiter zu fördern und Ihre Prozesse zu verbessern.

SOP einfach und wirksam überwachen

Standardverfahrensanweisungen (Standard Operating Procedures, SOP) beschreiben das Vorgehen innerhalb eines Prozesses, werden textbasiert beschrieben und den ausführenden Personen erklärend an die Hand gegeben. Besonders häufig werden SOPs in pharmazeutischen und biotechnologischen Prozessen verwendet. Dabei müssen sämtliche Schritte der Prozessentwicklung im Sinne von GxP bzw. FDA sichergestellt und dokumentiert werden, um der geforderten Qualität gerecht zu werden.

Kleinere Labore oder auch Chemie- und Biotech-Unternehmen müssen sich permanent darum bemühen, den Aufwand zur Erstellung und Pflege von Standardverfahrensanweisungen (Standard Operating Procedures, SOP) einschließlich der entsprechenden Formulare sowie die Organisation der Schulungen zu vereinfachen. Eine geeignete Software kann hier Routinearbeiten abnehmen und die Einhaltung der gegebenen Regularien unterstützen.

Basierend auf unserer Erfahrung halten wir für diese Unternehmen eine schlanke Lösung für ihre tägliche Arbeit bereit. Fragen Sie uns!

Entscheidungen schnell und sicher treffen

Informationen gelten als der Rohstoff des 21. Jahrhunderts. Eine möglichst breite Informationsbasis in Verbindung mit einer zielorientierten Aggregation und Aufbereitung ist wesentlich, um Entscheidungen schnell und sicher zu treffen. Dabei kommt es darauf an, die richtigen Informationen in der richtigen Form dem Entscheider zur Verfügung zu stellen und diese ggf. für die Sicherstellung der Nachvollziehbarkeit von Entscheidungen zu dokumentieren.

Da zur Bewertung komplexer Situationen häufig strukturierte und unstrukturierte Informationen, wie sie beispielsweise in unternehmenseigenen Datenbanken bzw. in Fachforen und Anwenderbewertungen zu finden sind, einbezogen werden müssen, ist ein Einsatz von Werkzeugen erforderlich, die mit den heterogenen und zum Teil sehr umfangreichen Informationsquellen umgehen können. Zudem müssen erhöhte Sicherheitsanforderungen berücksichtigt werden, da gerade im Gesundheitswesen vielfach mit personenbezogenen Daten gearbeitet wird. Unser Ziel ist es, Sie an dieser Stelle mit modernen Lösungen und Technologien zu unterstützen.

Wir helfen Ihnen dabei, Ihre vernetzten Daten intelligent zu nutzen. Fragen Sie uns!

Pumacy auf der MEDICA

Bereits zum zweiten Mal sind wir auf der MEDICA vertreten mit den Schwerpunktthemen sind Big Data, Product Lifecycle Management für Medizinproduktehersteller und Innovationsmanagement für Krankenhäuser. In unseren eigenen Expertenforen haben Sie die Gelegenheit, sich mit uns und anderen Fachleuten über unsere diesjährigen Schwerpunktthemen auszutauschen.

Alle Informationen zur MEDICA 2013 und MEDICA 2014 können Sie hier nachlesen.

Haben Sie Fragen an unsere Experten, wie wir Sie in Ihren Bereichen des Gesundheitswesen unterstützen können? Wir beraten Sie gern und erarbeiten mit Ihnen individuelle Lösungen. Benötigen Sie fachspezifische Software zum Einsatz im Bereich Life Sciences & Healtcare oder sind Sie auf der Suche nach einer Social Collaboration-Lösung für Ihr Arbeitsteam im Krankenhaus? Für jedes Einsatzgebiet finden wir für Sie die optimale Anwendung.

Finden Sie die passende Lösung für Ihre Branche!

Unsere Wissensmanagement-Lösungen


Icon_Wissensmanagement_klein_NEU Wissensanalyse
Strukturieren Sie Ihr vorhandenes Wissen und nutzen Sie es effizient!

Icon_Wissensmanagement_klein_NEU Wissensgemeinschaften
Vernetzen Sie sich und lernen Sie voneinander!

Icon_Wissensmanagement_klein_NEU Wissensstrukturierung
Ordnen und sichern Sie Ihr Wissen!

Icon_Wissensmanagement_klein_NEU Expertendatenbank
Behalten Sie alle Experten für Ihre Fragen im Überblick!

Icon_Wissensmanagement_klein_NEU Erfahrungswissen
Lernen Sie aus Ihren gewonnen Erfahrungen!

Icon_Wissensmanagement_klein_NEU Wissenstransfer
Halten Sie das wertvolle Wissen von Mitarbeitern in Ihrem Unternehmen!

Icon_Wissensmanagement_klein_NEU Trainings
Werden Sie Wissensmanagement-Experte!

Icon_Wissensmanagement_klein_NEU Wikis
Tauschen Sie sich untereinander aus und stärken Sie Ihr Wissensmanagement!

Anfrage senden

Software



software-icon-40KMmaster

Verwalten, strukturieren und speichern Sie Ihr Wissen

software-icon-40KMmaster Life Science Edition
Optimieren Sie Ihr SOP- und Qualitätsmanagement

software-icon-40KMcloud
Tauschen Sie sich orts – und zeitunabhängig im Team aus

software-icon-40Ontolica
Innovative Such- und Reportingfunktionen für SharePoint

Unsere Prozessmanagement-Lösungen


prozess-icon-40Ganzheitliches Prozessmanagement
Optimieren Sie Ihre Prozesse und stärken Sie Ihre Unternehmensabläufe

prozess-icon-40Produktlebenszyklusmanagement (PLM)
Optimieren Sie mit Enovia V6 die digitale Zusammenarbeit und die Sicherung aller Produktinformationen

prozess-icon-40Teilemanagement für Standardteile und Baugruppen
Mit Exalead OnePart finden Sie alle Teile mit nur einem Klick

Anfrage senden

Software


software-icon-40Enovia V6
Zur Unterstützung eines vernetzten PLM

software-icon-40Exalead OnePart
Einfaches und effizientes Teilemanagement

software-icon-40Exalead CloudView
Beherrschung großer Datenmengen leicht gemacht

Unsere Innovationsmanagement-Lösungen


Icon_innovationsmanagement_klein_NEU#Agiles Innovationsmanagement für Krankenhäuser
Begleitung bei kontinuierlicher Verbesserung durch Wandel und Innovation

Icon_innovationsmanagement_klein_NEU#Innovationsaudit
Entdecken Sie die Innovationspotentiale in Ihrem Unternehmen!

Icon_innovationsmanagement_klein_NEU#Open Innovation
Verkaufen Sie Ihre Ideen und nutzen Sie die Ideen Anderer für sich!

Icon_innovationsmanagement_klein_NEU#Innovationsförderung
Lassen Sie mit Innovationsgutscheinen Ihre Innovationsprojekte zu 50 % fördern!

Icon_innovationsmanagement_klein_NEU#Innovationstrainings
Werden Sie mit uns zum Innovationsmanager!

Anfrage senden

Software


software-icon-40Induct
Profitieren Sie von Ihrer eigenen Innovations-Community in der Cloud

software-icon-40Sitrion
Nutzen Sie die Innovationskraft in Ihrem Unternehmen