Wikis in Unternehmen

Eine Wiki-Lösung kann bei sorgsamer Einführung auch im Unternehmenskontext verwendet werden. Zahlreiche Werkzeuge bieten eine Reihe einfacher Funktionen wie das Erstellen von Inhalten mit einem WYSIWYG-Editor und Möglichkeiten zum Einbinden und Durchsuchen von Anhängen. Viele Lösungen bieten gute Diskussionsbereiche wie Blogs, Foren und Diskussionsseiten, aber auch die Möglichkeit, Inhalte zu systematisieren, indem sie bestimmten Kategorien und Tags zugeordnet werden.

Erfolgsrezept – aber bitte mit Augenmaß

Die Online-Enzyklopädie Wikipedia hat einen großen Erfolg erreicht, vor allem weil sie es den Teilnehmenden ermöglicht, eigene Beiträge einfach zu erstellen und andere Artikel zu kommentieren bzw. direkt zu überarbeiten. Ein solches Wiki-Konzept lässt sich jedoch nicht eins zu eins auf eine Organisation übertragen. Obwohl die Einstiegsbarrieren bei der Nutzung von Wikis niedrig sind, müssen die Rahmenbedingungen an die spezifischen Anforderungen des jeweiligen Unternehmens (wie bspw. Unternehmenskultur, Organisationsstruktur) angepasst werden. Da keine allgemeine Lösung zur Verfügung steht, sollte je nach Anwendungsfall entschieden werden.

Weitergedacht

Gegenüber Wikis fokussieren strukturierte Wissensdatenbanken stärker auf Gliederung und Klassifikation von Wissen, wie z.B. der KMmaster. Vorgegebene Arbeitsabläufe und Rollenkonzepte helfen, den Erstellungsprozess von Beiträgen zu steuern und die Qualität des verwalteten Wissens zu optimieren. Bei Collaboration Management- bzw. Groupware-Systemen, z.B. Microsoft SharePoint, liegt der Fokus auf der Zusammenarbeit, indem sie die Kommunikation und den Austausch von Dokumenten in verteilten Teams ermöglichen. Daher kann es in vielen Fällen sinnvoll sein, auch das Wissensmanagement mit diesen Systemen zu realisieren.

Auswahl von Wikis für Organisationen

Wikis unterstützen zahlreiche Wissensmanagement-Facetten und eine aktive Kommunikation zwischen den Mitarbeitern. Der Einsatz einer Wiki-Software hilft bei der Analyse, der Strukturierung, der Erweiterung und dem Transfer von Wissen und Erfahrungen in Netzwerken, aber auch unternehmensweit.

Darüber hinaus bieten Wiki-Lösungen hervorragende Voraussetzungen für die strukturierte Ablage von Inhalten und den spätern Zugriff darauf. So bieten Wikis die Möglichkeit themenbezogene Bereiche einzurichten sowie Inhalte zu klassifizieren und zu verlinken. Auch ermöglichen viele Wiki-Lösungen Rechte für einzelne Gruppen und Benutzer sehr detailliert festzulegen.

Weitere Informationen: Wikis im Unternehmensumfeld weiterhin favorisierte Wissensmanagementlösung

Wikis, die Sie interessieren könnten:

  • BlueSpice (freie Software)
  • Confluence, Enterprise Collaboration und Wiki (proprietär)
  • DrupalWiki (freie Software)
  • Foswiki (freie Software)
  • TikiWiki (freie Software)
  • TWiki(freie Software)
  • Microsoft SharePoint (proprietär)

Die Auswahl und der Funktionsumfang von Wiki-Lösungen sind vielfältig. In einer Studie haben wir auf Basis von aufgestellten Grundanforderungen gängige Wiki-Lösungen zusammengefasst, die für den Einsatz in Unternehmen oder anderen Organisationen geeignet sind. Anhand ihrer Benutzerfreundlichkeit, Eignung für die Recherche, der Strukturierungs- und Validierungsmöglichkeit von Wissen und ihrem Funktionsumfang werden die Wikis verglichen und bewertet.

Die Qual der Wiki-Wahl (2013) – Studie herunterladen