Veröffentlicht am: 30.11.2017

[vc_row][vc_column][vc_column_text]

UPTIME – Prädiktive Instandhaltung für optimierte Lebensdauer von Produktionssystemen

Pumacy startet gemeinsam mit internationalem Projektteam Forschungsvorhaben im Bereich Predictive Maintenance

Bremen, 30.11.2017 – Die Pumacy Technologies AG startete gemeinsam mit einem europäischen Konsortium das Projekt UPTIME. Ziel ist es, ein integriertes System zur vorausschauenden Instandhaltung (Predictive Maintenance) für die Fertigungsindustrie zu entwickeln. Motivation dafür sind die steigenden Anforderungen an die Produktqualität und Verlässlichkeit der Herstellung. Dies soll nicht mehr nur durch die klassische Qualitätssicherung gesichert werden, weshalb Forschungs- und Entwicklungsabteilungen weltweit nach neuen Möglichkeiten suchen. Eine vorausschauende Instandhaltung kann erheblichen Einfluss z.B. auf die Verfügbarkeit  von Produktionsanlagen haben, indem Wartungs- und Instandhaltungsmaßnahmen nicht statisch sondern auf Basis von permanent gemessenen Zustandsdaten durchgeführt werden.

Das in UPTIME geplante Instandhaltungssystem wird in der Lage sein, heterogenen Daten aus unterschiedlichen Quellen (z.B. Sensoren, Maschinen- und Produktions-Steuerungsdaten) zu verarbeiten. Basierend darauf sollen unterschiedliche Analysen und deren Visualisierung z.B. drohende Maschinenausfälle signalisieren und Gegenmaßnahmen vorschlagen. Somit wird UPTIME die neuen digitalen Instandhaltungsservices und Werkzeuge ausweiten und vereinheitlichen, um dadurch das volle Potential eines prädiktiven Instandhaltungsmanagements, des sensorgenerierten „Big Data Processing”, des E-Instandhaltungssupports, der proaktiven Datenverarbeitung und der „Four levels of data analytics maturity” (Überwachung, Diagnose und Kontrolle, Management und Optimierung) zu entfalten.

Am Projekt beteiligt sind insgesamt 11 Partner aus Deutschland, Griechenland, Italien, Frankreich, Irland und Zypern. Bereits in einer sehr frühen Phase wird das System gemeinsam mit drei Endanwendern entwickelt und am Beispiel der Herstellung von Wäschetrocknertrommeln, kaltgewalztem Stahl und großer Transportvorrichtungen validiert. Die Pumacy Technologies AG bringt im Projekt ihre langjährige Expertise im Bereich der Datenanalyse und Visualisierung ein. Basierend auf unterschiedlichen Kundenprojekten und harmonisiert mit der Entwicklung der Datenanalyse-Plattform „Plexalytics“ soll UPTIME die Pumacy-eigenen Systembausteine mit den Softwaremodulen der europäischen Technologiepartner zusammenführen. UPTIME ist ein von der EU im Programm „Horizon 2020“ gefördertes Forschungsprojekt und läuft noch bis 2020.

Bildquelle (Teamfoto): Twitter

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]