Veröffentlicht am: 16.03.2016

[vc_row][vc_column][vc_single_image image=“8657″ img_size=“full“ el_class=“box schatten1″][vc_column_text]

Pilotphase der Innovations-Plattform DIN-Connect erfolgreich abgeschlossen

Pumacy Technologies AG setzte für DIN – Deutsches Institut für Normung e.V. – im Rahmen des Projektes „INS – Innovation mit Normen und Standards“  erfolgreich die Pilotumgebung einer Innovations-Plattform mit der Software Induct auf

Berlin, 16. März 2016 – DIN führt das auf Beschluss des Deutschen Bundestages vom Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderte Projekt „INS – Innovation mit Normen und Standards“ durch. Das in diesem Rahmen beauftragte INS-Vorhaben einer „Plattform für die unternehmens- und branchenübergreifende Zusammenarbeit in innovativen und konvergenten Themenfeldern mit dem Ziel der frühzeitigen Überführung in die Normung und Standardisierung“ wurde jetzt – nach dem Ende der Pilotphase – erfolgreich abgeschlossen. Die Plattform heißt DIN-Connect.

Im Projekt war Pumacy für die technische Umsetzung und Pilotphase einschließlich der Kommunikationsstrategie zur Vermarktung der Plattform verantwortlich. Diese baute auf der vorangestellten Analyse und Konzeptionierung durch das Deutsche Dialog Institut (DDI) in Frankfurt/Main auf.

Ziel des Projektes war es, eine neutrale und moderierte webbasierte Plattform für DIN zu schaffen, auf der sich DIN-Experten, Wissenschaftler und Gründer sowie potenziell interessierte Kreise finden und gefunden werden. Dabei sollte die Möglichkeit bestehen, sich unternehmens- und branchenübergreifend online wie auch offline zu vernetzen und in innovativen Bereichen zusammen zu arbeiten. Anspruch von DIN-Connect ist es, neue Themen und Entwicklungen frühzeitig zu diskutieren und darauf aufbauend weitere gemeinsame Aktivitäten, beispielsweise die Initiierung von Normungs- und Standardisierungsprojekten, zu realisieren.

DIN wird mit Hilfe der Plattform seine Rolle als neutraler Dienstleister für Innovationen im Bereich Normung und Standardisierung weiter ausbauen und ermöglicht durch digitale Angebote dieser Art eine noch einfachere Beteiligung am Innovationsprozess. Somit bleibt DIN ein wichtiger Innovationstreiber – auch und gerade wegen seiner Wandlungsfähigkeit in seiner fast 100-jährigen Geschichte.

Die qualitative Bewertung der Pilotphase fiel positiv aus. Ergebnis ist eine klare Empfehlung zum weiteren Betrieb und zur inhaltlichen Weiterentwicklung der Plattform.

„Die Umsetzung des von DDI erarbeiteten Konzepts in der SaaS-Software von Induct war eine Herausforderung, die wir nur gemeinsam im Team mit DIN, DDI und Pumacy lösen konnten. Die Beta-Phase war sehr wertvoll und hat allen Beteiligten wichtige Erkenntnisse geliefert.“ sagt Kerstin Wiktor, Senior Project Engineer und seitens Pumacy maßgeblich am Projekt beteiligt.

Mit der eingesetzten Cloud-Lösung der Firma Induct S.A. (Norwegen) und der damit möglichen Vernetzung mit Induct-Innovation Communities weltweit eröffnen sich für DIN Möglichkeiten, das Innovationsgeschehen für Deutschland auch über die Grenzen hinaus aktiv mit zu bestimmen.

Pumacy Technologies AG

Pumacy Technologies AG ist ein führender Anbieter für Wissens-, Prozess- und Innovationsmanagement. Seit mehr als 15 Jahren begleitet Pumacy Unternehmen dabei, die Ressource Wissen optimal zu nutzen. Hierfür nutzt das Unternehmen ein breites Methoden- und Technologiespektrum, um individuellen Anforderungen gerecht zu werden.
Pumacy arbeitet für internationale Hersteller aus der Luftfahrt- und Automobilindustrie, der Fertigungsindustrie sowie für die Energiewirtschaft und die Life Sciences und kann auf Referenzen aus bedeutenden internationalen Projekten verweisen.

DIN e.V.

DIN bietet allen Interessierten mit dieser Plattform eine Möglichkeit, um auf einfache Art und Weise Innovationen mit der Normung und Standardisierung zu verbinden. DIN ist der privatwirtschaftlich organisierte Dienstleister für Normung und Standardisierung. Rund 33.000 Experten aus Wirtschaft und Forschung, von Verbraucherseite und der öffentlichen Hand bringen ihr Fachwissen in den Normungs- und Standardisierungsprozess ein, den DIN als Projektmanager steuert. Die Ergebnisse sind marktgerechte Normen und Standards, die den weltweiten Handel fördern und der Rationalisierung, der Qualitätssicherung, dem Schutz der Gesellschaft und Umwelt sowie der Sicherheit und Verständigung dienen.

[/vc_column_text][vc_separator][vc_column_text]Das sagen unsere Kunden.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]