Veröffentlicht am: 11.01.2016

[vc_row][vc_column][vc_single_image image=“8544″ img_size=“full“ el_class=“box schatten1″][vc_column_text]

AVENTICS setzt mit Hilfe von Bionik kreative Potentiale für die Produktentwicklung frei

Ideengenerierung aus der Natur

Logo AventicsAVENTICS ist ein weltweit agierender Hersteller von Pneumatikkomponenten und -systemen. Zudem ist das Unternehmen ein Spezialanbieter für Antriebs- und Steuerungslösungen für Schiffe und Nutzfahrzeuge. Unter dem Namen AVENTICS agiert die ehemalige Bosch Rexroth-Tochter seit Anfang 2014 eigenständig am Markt. Das Unternehmen hat rund 2.100 Mitarbeiter weltweit. In der Industriepneumatik gehört AVENTICS weltweit zu den führenden Anbietern.

Ziele des Workshops

Ziel des Workshops war, neue Ideen und Entwicklungspotenziale hinsichtlich der Minimierung von Schwingungen, Vibrationen sowie Geräuschemissionen zu entwickeln. Darüber hinaus wurden auch neue Strategien zur Abschirmung und Abdichtung einzelner Systemkomponenten ausgearbeitet.

Ergebnisse

Matrix, die neu gewonnen Ideen clustert.Neben einer Einführung in die Bionik und ersten Praxisübungen wurden in dem Ein-Tagesworkshop mit 12 Personen 24 konkrete Ideen ausgearbeitet. Dabei wurden sechs Ansätze als sehr neu sowie leicht umsetzbar identifiziert.

„Ein sehr gut vorbereiteter Workshop hat uns geholfen, ein Produkt aus bionischer Perspektive zu betrachten. Dabei sind viele gute Ideen entstanden. Die andere Sichtweise anhand von Beispielen aus der Natur war sehr hilfreich für uns. Wir sind erfreut über das kreative Potential, das dadurch freigelegt wurde.“

Carsten Ammann, Head of R&D Truck

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]