Veröffentlicht am: 01.10.2014

pumacy_kmcloud_studenten_software_team_contest

Virtuelle Teamarbeit über den Wolken

KMcloud ermöglicht Studenten und Forschungsgruppen kostenloses professionelles Dokumenten- und Arbeitsgruppenmanagement

Wissen zu teilen gehört zum Universitätsalltag: Erfahrungen werden in Projektgruppen ausgetauscht, Informationen über Seminarinhalte weitergegeben und neue Ideen von Forschungsteams entwickelt und umgesetzt. Dieses wertvolle Wissen lässt sich durch modernes Wissens- und Arbeitsgruppenmanagement effizient schützen, fördern und transferieren. KMcloud (www.kmcloud.de) von Pumacy Systems ist eine Cloud-basierte Software für Zusammenarbeit und Dokumentenverwaltung in Studium und Forschung. KMcloud gibt der Studientätigkeit eine bessere Struktur. So können sich studentische und andere Arbeitsgruppen virtuell und standortunabhängig außerhalb der klassischen Universitätssysteme zu geschlossenen Teams vernetzen und gemeinsam an ihren Projekten arbeiten. Weitere Highlights: Die Plattform integriert aktuelle Datenablagesysteme wie Dropbox und ist für Studenten und den Non-Profitbereich sogar kostenlos. Über direktes Feedback der User wird die Software innerhalb der nächsten Monate auf die Bedürfnisse von Studenten und Forschern optimiert.

Leipzig, 23.September 2014 Zum Start jeder Vorlesungs- und Seminarreihe werden neue Arbeitsgruppen gebildet und Themen für Referate und Hausarbeiten verteilt. Da die gebildeten Teams meist abseits vom Seminar miteinander kommunizieren und an dem gemeinsamen Forschungsprojekt arbeiten müssen, sind sie auf verschiedenste Kommunikationskanäle wie E-Mail, virtuelle Datenserver und Doodle angewiesen. Der Datenaustausch erfolgt meist über die Dienste Dropbox oder WeTransfer. Oft gibt es keinen zentralen Ort, an dem alle Seminarunterlagen gesammelt und gespeichert werden und alle Teammitglieder in geschlossenen Gruppen die Dokumente gemeinsam kommentieren, überarbeiten und diskutieren können. Die Pumacy Systems GmbH (http://www.pumacy.de) schafft mit der Entwicklung der Plattform KMcloud nun Abhilfe im Sinne eines „Missing Links“. Denn sie ist das erste System, das ermöglicht, die aktuellsten Webdienste – von Dropbox über Google Docs bis hin zu Doodle – für die Gruppenarbeit in Teams miteinander zu verknüpfen.

KMcloud ist die Cloud-Variante der Wissensmanagement-Plattform KMmaster von Pumacy zum professionellen Verwalten von Informationen und Dokumenten, die nun für wissenschaftliche Studien- und Forschungsgruppen und andere Non-Profit-Gruppen kostenfrei zur Verfügung steht.

Grenzenlos arbeiten: Virtuelle Teamarbeit im Seminar

Screenshot_KMcloud_StarterpaketMit der KMcloud steht ein praktisches System für das Dateimanagement und virtuelle Lern- und Forschungsarbeit in Communities, Teams und Unterteams zur Verfügung. Die webbasierte, fachbereichs- und universitätsübergreifende Lösung ermöglicht gemeinsames wissenschaftliches Arbeiten zu jeder Tageszeit und von jedem Standort aus – sehr praktisch für Studenten und wissenschaftliche Mitarbeiter, die gerade ein Auslandssemester machen. Ein einmal angelegter virtueller Seminarordner hilft, Informationen und Dokumente zu erstellen, zu ordnen, zu finden, zu sichern, zu diskutieren, zu bearbeiten und gemeinsam zu bewerten.

Screenshot_KMcloud_TeamDas Highlight: KMcloud ist jetzt schon direkt mit dem Datenablagesystem Dropbox verknüpft, was den direkten Zugriff auf die dort abgespeicherten Dateien ermöglicht. Die Einbindung der Verknüpfungen zu weiteren Webdiensten wie Google+ oder verschiedenen virtuellen Dateiablagesystemen sowie eine Handy-App sind derzeit in den internen Tests. Ob Skripte, Hausarbeiten, Referate oder Klausurprotokolle – mit KMcloud kann jedes Gruppenmitglied auf den aktuellsten Stand der gesammelten Informationen zugreifen und diese in einem einfachen Schritt sogar als PDF oder Zip-Ordner herunterladen.

Screenshot_KMcloud_IndexkarteMehr noch: Auf der Benutzeroberfläche behält der Nutzer zu jeder Zeit den Überblick über angelegte Dokumente und die jüngsten Kommentare der Arbeitsgruppenmitglieder. Mithilfe der leistungsstarken Volltextsuche lässt sich der gesamte Dokumentenbestand, inklusive der freigegebenen verknüpften Dokumente aus anderen Webdiensten wie Dropbox, nach relevanten Informationen oder Dateien durchforsten. Über das Tagging und die automatische Schlüsselwortvergabe wird die Informationssuche zu einem Kinderspiel. Statusmeldungen weisen auf Aktualität und Autor der Dokumente hin, während Benutzerprofile Expertise und Erfahrungen der Arbeitsgruppenmitglieder aufzeigen.

Das KMcloud-System eignet sich für sämtliche Fachbereiche aller wissenschaftlichen Fakultäten. Die komplett webbasierte Wissensmanagement-Plattform kann in allen gängigen Browsern genutzt werden – keine aufwendige Installation ist notwendig. Um die bestmögliche Datensicherheit zu gewährleisten, werden die KMcloud und alle darauf abgelagerten Daten in Deutschland gehostet. Der Umwelt zuliebe wird die Lösung mit grünem Strom betrieben.

„Seit Jahren finden moderne Wissensmanagement- und Kollaborationssysteme ihren Einsatz in der deutschen und internationalen Wirtschaft. Professionelles Wissensmanagement ist jedoch nicht nur etwas für Führungskräfte und Manager“, erklärt Dr. Lars Langenberg, Geschäftsführer der Pumacy Systems GmbH. „Gerade im Studium und der Forschung, wo Wissensaustausch, Teamarbeit und Ideenentwicklung auf der Tagesordnung stehen, sind solche Systeme extrem praktikabel und tragen enorm zur Optimierung der Lern- und Wissensprozesse bei. Mit dem in der Basisversion schon sehr umfangreichen kostenfreien KMcloud-System möchten wir unsere 14-jährige Erfahrung in der Wissensmanagement-Beratung in die allgemeine Forschung und Lehre zurückfließen lassen.“

KMcloud steigert auf vielfache Weise die Seminar- und Forschungsqualität. Interessierte Studenten und Forschungsgruppen können sich für die KMcloud-Lösung unter www.kmcloud.de kostenlos registrieren und sie ab sofort nutzen.

Pumacy sucht Tester für die neue KMcloud Pre-Release-Version

Wissen am LaptopUnd das ist nur der Anfang: Innerhalb der kommenden Monate wird die KMcloud aktiv auf die Bedürfnisse eines „persönlichen Wissensmanagements“ und damit auf die Belange jedes einzelnen Forschers, Studierenden, Auszubildenden oder auch Schülers ausgerichtet. „Hierzu freuen wir uns auf zahlreiche Anregungen der verschiedensten Benutzer, ihr Feedback ist uns sehr willkommen. Nutzen Sie die Chance, gemeinsam mit uns die optimale Wissensmanagement-Plattform für Studien-, Lern- und Forschungszwecke zu entwickeln“, fordert Dr. Lars Langenberg von der Pumacy Systems GmbH Interessenten auf.

Für Unternehmen und langlaufende, finanziell geförderte Forschungsprojekte bietet die Pro-Version der KMcloud zahlreiche Zusatzfunktionen wie Rollen, Rechte, Workflows sowie weitere umfangreiche Möglichkeiten zur Anpassung.

Über Pumacy Systems GmbH

Pumacy Systems GmbH entwickelt als Teil der Pumacy-Gruppe die Software KMmaster und betreibt die Wissensplattform KMcloud. Mit ihrem Know-how aus über 10 Jahren Projekterfahrung auf dem Gebiet der Informations- und Wissensaustauschs hat sich die Pumacy Systems als qualifizierter und innovativer IT-Anbieter etabliert.

Die Unternehmensgruppe Pumacy Technologies ist ein führender Anbieter für Wissens-, Prozess- und Innovationsmanagement. In Projekten werden Methoden etabliert, um Software ergänzt und in die Organisation integriert. Dabei unterstützt ein interdisziplinärer Ansatz die individuelle Ausgangslage des Kunden.

Die Pumacy-Gruppe zählt internationale Hersteller wie auch kleine und mittelständische Unternehmen aus der Luftfahrt- und Automobilindustrie, dem Maschinen- und Anlagenbau sowie der Biotechnologie und den Life Sciences zu ihren Kunden und kann auf Referenzen aus bedeutenden internationalen Projekten verweisen.


Pressekontakt:

markengold PR GmbH
Katarzyna Rezza Vega
Münzstraße 18, 10178 Berlin

Tel. +49 30 219 159 60
Fax. +49 30 219 159 69

pumacy@markengold.de
www.markengold.de