Veröffentlicht am: 04.06.2015

[vc_row][vc_column][vc_single_image image=“7424″ border_color=“grey“ img_link_large=““ img_link_target=“_self“ img_size=“full“ el_class=“box schatten1″][vc_column_text]

Fit für den Sommer – Frühjahrsputz im Teilemanagement

Wie Sie eine Inventur Ihrer CAD Daten durchführen

Screenshot_OnePart_Reduce_1Würden Sie gerne in einem Supermarkt einkaufen gehen, in welchem die Waren unsortiert in den Regalen und sogar komplett ungeordnet in unterschiedlichen Kisten verteilt hinter der Verkaufstheke stehen? Einige Produkte sind gar nicht oder nur nach langer Suche zu finden, andere dafür gleich mehrfach an verschiedenen Stellen. Identische Waren sind nicht einheitlich ausgepreist und ab und zu ist das Haltbarkeitsdatum überschritten. Wann wurde in diesem Supermarkt wohl das letzte Mal eine Inventur betrieben? Laut Wikipedia ist die Inventur die Erfassung aller vorhandenen Bestände. Das Ergebnis ist das Inventar, ein Bestandsverzeichnis, das alle Vermögensteile und Schulden nach Art, Menge und Wert aufführt. Für Gewerbetreibende ist solch eine regelmäßig durchgeführte Inventur Pflicht. Doch auch aus wirtschaftlicher und organisatorischer Sicht ist eine Inventur äußerst sinnvoll. Eine Inventur im Teilemanagement hingegen ist keine Pflicht. Doch wie behält man den Überblick über den kompletten Teilebestand? Zudem sind vorhandene Duplikate im Bestand Platzfresser und kosten außerdem unnötig Zeit und Geld.

Wann wurde bei Ihren CAD-Teilen das letzte Mal eine Inventur durchgeführt?

Jedes Duplikat in Ihrem Teilestamm erzeugt in Ihrem Unternehmen enorme Folgekosten. Wissen Sie, wie viele identische oder sehr ähnliche Teile sich in Ihrem gesamten Datenbestand befinden? Nein? Dann ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt den Frühjahrsputz in Angriff zu nehmen.

Identifizierung sämtlicher Duplikate in Ihrem Teilestamm – so geht’s!

Screenshot_OnePart_Reduce_4Mit einer erweiterten Teilemanagement-Lösung nimmt unser Softwarepartner Dassault seit Anfang dieses Jahres genau dieses Thema in den Fokus. Auf die bereits bewährte EXALEAD OnePart Reuse-Lösung aufbauend lässt sich nun mit Hilfe von EXALEAD OnePart Reduce der Teilebestand in nur wenigen Augenblicken komplett nach sämtlichen Duplikaten durchscannen. Dies geschieht in einem jeweils vordefinierten Bereich – einem sogenannten Universum – und dauert nur wenige Sekunden. Die potentiellen Duplikate werden dann vom Experten überprüft. Dieser muss entscheiden, welche Teile tatsächlich nicht benötigt und gegebenenfalls komplett aus dem Bestand entfernt werden können.

Welchen Nutzen bringt Ihnen die Inventur Ihres Teilebestandes

Mit einer Inventur Ihres gesamten Teilebestandes haben Sie alle Konstruktionsdatensätze auf dem allerneusten Stand und klare Vorgaben für alle Nutzer, welche Teile genutzt werden sollen und dürfen. Somit kommt es zu einer enormen Zeit- und Kostenersparnis, von der alle Beteiligten profitieren:

  • Konstrukteure profitieren durch schnelles Auffinden des bestmöglichen Teils und Vermeidung langer Suchen nach günstigeren Alternativen
  • Der Einkauf profitiert durch einen besseren Überblick über den aktuellen Teilebestand und deutliche Kosteneinsparung aufgrund der Bestandsoptimierung
  • Das Management profitiert durch optimierte Prozessabläufe und bestmögliche Produktqualität mit deutlich niedrigeren laufenden Kosten.

Unser Rat an Experten und Entscheidungsträger

Webinar_TeilemanagementEine Reduzierung Ihres Teilebestandes ist in jedem Fall sinnvoll und sollte in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden, um nachhaltig Kosten und Zeit einzusparen. Greifen Sie dafür auf eine moderne und leicht zu bedienende Software zurück, die Ihnen mit den richtigen Funktionen einen übersichtlichen Blick auf Ihren Teilebestand liefert. Halten Sie regelmäßig Rücksprache mit Konstrukteuren, Experten und Entscheidungsträgern, um Erfahrungen auszutauschen und diskutieren Sie Möglichkeiten, Ihr Teilemanagement zu optimieren.[/vc_column_text][vc_column_text el_class=“box-gruen“]

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]